Studiengänge

Eine im Rahmen der Weiterentwicklung des Studiengangs durchgeführte Abfrage bei unseren Partnerunternehmen ergab, dass insbesondere im Bereich Maschinenbau für einen Teil der Studierenden eine Profilierung erwünscht wird, die mit den im Curriculum angelegten Wahlmöglichkeiten nicht vollständig abgedeckt werden kann. Dabei wurde mit der Fachrichtung Formgebung ein Themenfeld mit besonders hoher Nachfrage ermittelt. Um diesem Bedarf gerecht zu werden, wurden aufbauend auf einer intensiven Berufsfeldanalyse und unter Beibehaltung des bewährten Studiengangkonzepts die neue Fachrichtung, inklusive der zugehörigen Curricula entwickelt.

Studienort: Biedenkopf

Abschluss: Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Informationen aus erster Hand: Johannes Parsch berichtet über Eindrücke, Erlebnisse und Empfehlungen.

 
 
 
 
 
 

Der Maschinenbau ist eine der wichtigsten Branchen der deutschen Wirtschaft. Diese klassische Ingenieursdisziplin richtet ihr Augenmerk auf die technische Anwendung naturwissenschaftlicher Fächer wie Mathematik, Physik und Chemie. Neben der computergestützten Kontruktion von Maschinen spielen heutzutage auch Fertigungstechniken und Materialien eine immer größere Rolle.

Studienort: Wetzlar

Abschluss: Bachelor of Engineering (B.Eng.)

 
 
 
 
 
 

Studierende der Studienrichtung Elektrotechnik erwerben nicht nur theoretisches und praktisches Know-how aus den Feldern Elektronik und Informationstechnik, sondern auch über Automatisierungs- und Energietechnik.

Studienort: Wetzlar

Abschluss: Bachelor of Engineering (B.Eng.)

 
 
 
 
 
 

Es gibt immer mehr Technikbereiche, in denen die klassische Technik durch komplexe Computersysteme oder -steuerungen ersetzt oder ergänzt wird. Technische Software steuert heutzutage beispielsweise Roboter oder aber die Beleuchtung des Eigenheims. Sie sorgt dafür, dass die KFZ-Tür sich sicher öffnet oder auch sicher verschlossen bleibt. Moderne Vernetzungstechnologien und Miniaturisierung der Elektronik ermöglichen zahlreiche innovative und leistungsfähige Anwendungen, und bieten gerade für mittelständische Unternehmen große Chancen.
Der Fachrichtung Technische Informatik steht die maschinennahe Software-Entwicklung mit modernen Tools im Vordergrund, aber auch Computernetze und Bussysteme werden gelehrt. Der Lehrplan enthält darüber hinaus zahlreiche für die Praxis besonders wichtige Gesichtspunkte, wie beispielsweise den Test, die Qualität oder die Sicherheit von technischer Software.

Studienort: Wetzlar

Abschluss: Bachelor of Engineering (B.Eng.)

 
 
 
 
 
 

Die Studierenden werden auf eine berufliche Tätigkeit in Wirtschaft und Industrie vorbereitet, für die interdisziplinäre Anwendung ökonomischer und technischer Kenntnisse notwendig ist. Ziel ist dabei, den Studierenden Fachwissen und Handlungskompetenzen auf den Gebieten der technischen Inhalte im Bereich des Maschinenbaus, der Betriebswirtschaft sowie Schnittstellenkompetenzen zu vermitteln. Dadurch werden sie in die Lage versetzt, das Management, insbesondere in den Gebieten zu unterstützen, in denen Schnittstellen zwischen ökonomischen und technischen Bereichen im Unternehmen zu überwinden sind.

Studienort: Wetzlar

Abschluss: Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Informationen aus erster Hand:
Christin Fischer berichtet über Eindrücke, Erlebnisse und Empfehlungen.

 
 
 
 
 
 

Die Studierenden werden auf eine berufliche Tätigkeit in Wirtschaft und Industrie vorbereitet, für die interdisziplinäre Anwendung ökonomischer und technischer Kenntnisse notwendig ist. Ziel ist dabei, den Studierenden Fachwissen und Handlungskompetenzen auf den Gebieten der technischen Inhalte im Bereich der Elektrotechnik, der Betriebswirtschaft sowie Schnittstellenkompetenzen zu vermitteln. Dadurch werden sie in die Lage versetzt, das Management, insbesondere in den Gebieten zu unterstützen, in denen Schnittstellen zwischen ökonomischen und technischen Bereichen im Unternehmen zu überwinden sind.

Studienort: Wetzlar

Abschluss: Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Informationen aus erster Hand:
Lisa Velten berichtet über Eindrücke, Erlebnisse und Empfehlungen.

 
 
 
 
 
 

Der Bereich Vertrieb umfasst alle Aktivitäten, Tätigkeiten und Methoden, die sich auf den erfolgreichen Absatz konzentrieren und ist als Bindeglied zwischen Unternehmen und Kunden entscheidend für den Unternehmenserfolg. In Branchen mit erklärungsbedürftigen Produkten und Dienstleistungen stehen dabei die Auswahl und Entwicklung wirtschaftlicher und technischer Lösungen für den Kunden sowie die Unterstützung bei der Umsetzung dieser Lösungen im Vordergrund. Erfolgreicher Vertrieb erfordert hierzu ein interdisziplinäres Spektrum an betriebswirtschaftlichen und ingenieurwissenschaftlichen Kenntnissen und Fähigkeiten sowie methodische, soziale und interkulturelle Schnittstellenkompetenzen. Die Studierenden des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen der Profilrichtung Vertrieb werden gezielt für eine anspruchsvolle Tätigkeit und die spätere Übernahme von Führungsaufgaben im technischen Vertrieb und Vertriebsmanagement qualifiziert. Sie finden ihren Einsatzbereich insbesondere in Einkauf, Technischem Vertrieb, Key Account Management und Relationship Management, Kundenservice und -betreuung, Marketing und Produktmanagement.

Studienort: Biedenkopf

Abschluss: Bachelor of Engineering (B.Eng.)

 
 
 
 
 
 

Die Fachrichtung Mittelstandsmanagement des StudiumPlus Studiengangs Betriebswirtschaft vermittelt den Studierenden die Grundlagen und praktischen Fähigkeiten, die für die verschiedenen Funktionsbereiche eines mittelständischen Unternehmens qualifizierend sind.

Studienort: Wetzlar

Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)

Informationen aus erster Hand: Sebastian Stauss berichtet über Eindrücke, Erlebnisse und Empfehlungen.

 
 
 
 
 
 

Mit der Globalisierung ist die Logistik in Industrie-, Handels- und Dienstleistungs-unternehmen zu einem zentralen Erfolgsfaktor geworden. Absolventen des StudiumPlus Studiengangs Logistikmanagement können kaufmännisch-betriebswirtschaftliche Fach- und Führungsfunktionen im gesamten Bereich Logistik wahrnehmen.

Studienort: Wetzlar

Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)

Informationen aus erster Hand: Louisa Müller berichtet über Eindrücke, Erlebnisse und Empfehlungen.

 
 
 
 
 
 

Eine Abfrage, die Anfang 2008 bei den im CCD organisierten Unternehmen durchgeführt wurde, ergab einen dringenden Bedarf nach einer weiteren Fachrichtung "Wirtschaftsinformatik". Am Arbeitsmarkt sind Mitarbeiter mit den von den Unternehmen benötigten Qualifikationen gar nicht oder nicht in ausreichender Anzahl zu bekommen.

Studienort: Wetzlar

Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)

Informationen aus erster Hand: Lukas Gräfje berichtet über Eindrücke, Erlebnisse und Empfehlungen.

 
 
 
 
 
 

Inhalte & Aufgaben: Die Qualifikation erwerben Sie durch permanenten Wechsel zwischen Theorie- und Praxisphasen.
Die Studieninhalte bestehen aus einem Dreiklang von

  • betriebswirtschaftlichem Grundwissen
  • fachrichtungsbezogenen Modulen
  • Schnittstellen- und Sozialkompetenz

Die Praxisphasen beinhalten:

  • Hospitieren bei kaufmännischen, technischen und betrieblichen Fachkräften
  • Einbindung in Projektgruppen
  • Ausarbeitung eines Berichts sowie einer Präsentation zu einer betrieblichen Aufgabenstellung

Voraussetzungen:

  • Abitur oder Fachhochschulreife
  • Studienvertrag, den Sie mit uns abschließen
  • soziale Kompetenzen: Welche?
 
 

Dauer: 7 Semester ab WS 17/18
Beginn: 1. August mit einem Praxisabschnitt bei Elkamet

Ablauf: Das Studium gliedert sich in ein Grundstudium und ein Hauptstudium von jeweils 3 Semestern. Hierbei wechseln sich mehrwöchige Studiumsphasen und die betriebliche Ausbildung bei Elkamet ab.

Bei Fragen steht Ihnen unser Personalleiter gerne zur Verfügung.
Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.
Weitere Informationen zu StudiumPlus finden Sie auf der offiziellen Homepage.

Want to gain first hand work experience in a German company?
European Industrial Experience Mittelhessen (EIEM)