05.09.2017

Wohnhaus ist eingeweiht

Elkamet schafft Wohnraum für neue Mitarbeiter, Azubis und Studierende

Attraktiv sein für neue Mitarbeiter, den Start ins Berufsleben erleichtern und Möglichkeiten für junge Menschen schaffen, die nicht in unmittelbarer Nähe der Firma wohnen: All das schafft Elkamet durch sein eigenes Wohnhaus, das in drei Wohngemeinschaften jeweils drei Zimmer und somit Platz für neun Personen bietet. Das aufwändig sanierte Gebäude im Biedenkopfer Ortsteil Ludwigshütte liegt fußläufig zur Technischen Hochschule Mittelhessen (THM)-Außenstelle Biedenkopf, zu den Beruflichen Schulen und auch die Firma ist nicht weit entfernt. Mit einer offiziellen Eröffnungsfeier haben die Geschäftsführung, alle an der Sanierung beteiligten Mitarbeiter sowie viele Ehrengäste aus Politik, Kammern, Bildungseinrichtungen und Nachbarschaft das Haus seiner Bestimmung übergeben.

Biedenkopfs Bürgermeister Joachim Thiemig und der Vorsitzende des Kreistags Marburg-Biedenkopf, Detlef Ruffert, beglückwünschten die Verantwortlichen zu diesem Projekt ebenso wie THM-Außenstellenleiter Professsor Gerd Manthei, IHK-Geschäftsstellenleiterin Saskia Kuhl und der Schulleiter der Beruflichen Schulen Biedenkopf, Karl Heinz Schneider: „Die Verantwortlichen bei Elkamet jammern nicht über sinkende Bewerberzahlen, sondern sorgen aktiv dafür, jungen Menschen den Start in der Region zu ermöglichen.“ Derzeit können in zwei Wohngemeinschaften jeweils drei Personen ein voll möbliertes Zimmer beziehen und Küche, Aufenthalts- und Esszimmer sowie Bad und WC gemeinschaftlich nutzen. Die dritte Wohngemeinschaft im Dachgeschoss wird noch hergerichtet. Fußläufig zu den Beruflichen Schulen und der THM bietet das Haus mit großem Garten, Waschküche, Carport und Fahrradkeller alle Möglichkeiten. Informationen und Bilder gibt es hier