01.11.2019

Elkamet stellt neue Ausbildungswerkstatt am Standort Biedenkopf vor

Aktuell 135 junge Menschen bei Elkamet beschäftigt

Am Mittwoch, den 30.10.2019 hat die Elkamet Kunststofftechnik GmbH Ihre neu errichtete Ausbildungswerkstatt am Standort Biedenkopf mit einer offiziellen Eröffnungsveranstaltung vorgestellt. Zu diesem Anlass wurden die Ausbilderinnen und Ausbilder des Unternehmens sowie Vertreterinnen und Vertreter von Organisationen und örtlichen Kooperationsschulen herzlich in die neuen Räumlichkeiten eingeladen. Mit der neuen Ausbildungswerkstatt hat Elkamet einen modernen Lern- und Aufenthaltsort für die Auszubildenden geschaffen und kann den Anforderungen einer persönlichen und hochqualifizierten Ausbildung gerecht werden.

Begrüßt wurden die geladenen Gäste durch Geschäftsführer Eberhard Flammer, der insbesondere die erfolgreiche und gute Zusammenarbeit der Beruflichen Schulen Biedenkopf mit Elkamet betonte und sich für das tägliche Engagement aller Ausbilderinnen und Ausbilder bedankte. Der Erfolg des Unternehmens sei unteranderem auf die hervorragende Zusammenarbeit der örtlichen Schulen mit Elkamet zurückzuführen. Durch diese starke Kooperation hat Elkamet seit 1980 insgesamt 500 Personen ausgebildet und hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewonnen, die das Unternehmen stetig weiterentwickelt haben.

Die große Bedeutung, welche die Ausbildung von eigenen Nachwuchskräften bei Elkamet besitzt, betonte ebenfalls Ausbildungsleiter Ralf Schmidt und stellte den Anwesenden eine Präsentation über die Ausbildungshistorie von Elkamet vor. Aktuell beschäftigt das Unternehmen 135 junge Menschen. Darunter 92 Auszubildende, 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den dualen Studiengängen des „StudiumPlus“ sowie drei Jahrespraktikanten der Fachoberschule. 2019 wurden ebenfalls 32 neue Auszubildende, in sieben verschiedenen Ausbildungsberufen, eingestellt.

Um insbesondere den externen Gästen einen Eindruck von der praktischen Ausbildung bei Elkamet zu vermitteln, haben die ehemaligen Auszubildenden Emily Michel (Vertrieb – Profile für Fahrzeuge), Marko Jovanovic (IT-Abteilung) und Hamse Mohamed (Fertigung – Kunststoffe für Beleuchtung) sich den Anwesenden vorgestellt und von Ihrer Ausbildung und Erfahrungen bei Elkamet berichtet.

Zum Abschluss der Veranstaltung erhielten alle Ausbilderinnen und Ausbilder einen mit dem eigenen Namen versehenen Schlüsselanhänger, der in Zusammenarbeit mit der Abteilung Additive Fertigung (3D-Druck) angefertigt wurde. Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung konnten sich die geladenen Gäste an einem von den Hinterländer Werkstätten Dautphetal vorbereiteten Buffet mit leckerem süßem und herzhaftem Fingerfood bedienen und sich in einer angenehmen Atmosphäre austauschen sowie die Ausbildungswerkstatt genauer erkunden. Dazu standen den Gästen tatkräftige Auszubildende zur Verfügung die Ihre aktuellen Projekte und verschiedene Arbeitsbereiche, wie den Übungsbereich Pneumatik, einen eigenen 3D-Drucker oder die E-Learning-Programme, vorgestellt haben.

Elkamet bedankt sich herzlich bei allen Anwesenden für Ihr Kommen und freut sich auf die kommenden Veranstaltungen.